Im Shop gibt es die Möglichkeit die Details wie IP, Passwort, etc. einzusehen und den Server zu verwalten.

In dieser Anleitung wird kurz erklärt wo Sie diese Einstellungen finden:

Schritt :

Login in den Kundenbereich

Schritt 2:

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Produkte"

Schritt 3:

Wählen Sie den gewünschten Server aus

Schritt 4:

Hier werden die Details zu ihrem Server angezeigt

Auf dieser Seite kann der Server verwaltet werden und es werden weitere Details angezeigt, wie z.B. der Prozessor und der Arbeitsspeicher

 

Ja, die gibt es.

Sie dürfen nichts hosten, hochladen oder bereitstellen, was gegen gültiges deutsches Recht/Datenschutz verstößt.

Sollten wir dennoch festellen, dass eine rechtswiedrige Nutzung stattfinden, werden wir Ihren Server sofort SPERREN und ggf. eingehende Strafanzeigen oder der gleichen an Sie weitergeben.

Nein

Standardmäßig sperren oder blockieren wir keine Ports.

Sollten Sie aber einmal keine verbindung mit einem Port bekommen, prüfen Sie bitte Ihre Firewall einstellungen.

IPMI ist eine Verwaltungsoberfläche mit der Ihr Server gesteuert werden kann. Sie können IPMI verwenden, um ein Betriebssystem von Grund auf neu zu installieren oder den Zugang zu Ihrem System zu bekommen wenn dies nicht mehr reagiert. Alle unsere Root-Server verfügen über diese Weboberfläche IPMI um diese Aufrufen zu können folgen Sie diesem Link http://85.195.65.83 und geben Sie die von uns bekommenden Zugangsdaten ein.

Die wichtigsten Funktionen können über die Menüleiste aufgerufen werden.

  • Remote Control - Console Redirection: This will start a java applet that'll grant you remote access to mouse / keyboard and the display. You'll also be able to plug an iso from you local harddrive into a virtual CD-ROM drive.
  • Remote Control - Power Control: This interface will allow you to perform hard resets of your server, as if you plugged the cords directly.
  • Virtual Media - CD-ROM Image: You can use public available SMB (Windows) shares and mount installation images into a virtual CD-ROM drive. This allows you to install a custom OS or reboot into an rescue system.

Ja, Sie können eine Anleitung von folgendem Link: http://www.supermicro.com/manuals/other/Onboard_BMC_IPMI.pdf. herunterladen

Sie können alle Netzfunktionen innerhalb der IPMI Webinterface ausführen. Wählen Sie "Remote Control" aus der Menüleiste und navigieren Sie zu "Power Control".

Hier können Sie Ihr System jederzeit Starten/Stoppen/Rebooten.

Über die Weboberfläche IPMI können Sie ein neues Betriebssystem installieren.

Navigieren Sie zu "Remote Console" - "Console Redirection" und drücken Sie die Schaltfläche "Launch-Konsole", um das Java-Applet zu starten. Die erstellten Applet ermöglicht es Ihnen, Ihre Maus / Tastatur und sogar Ihren lokalen CD-ROM-Laufwerk zu verwenden, als ob sie auf dem Remote-System verbunden waren.

 

Wählen Sie im Menü-Applets "Virtual Storage" Ihren lokalen CD-ROM-Laufwerk ein. Starten Sie Ihren Server und drücken Sie die Entf-Taste, bis der BIOS-Bildschirm sichtbar ist. Überprüfen Sie, ob die Einstellung für die Bootreihenfolge richtig von Ihrem virtuellen CD-ROM gebootet werden. Die Geschwindigkeit der Internetverbindung begrenzt die Geschwindigkeit dieser Installationsmethode.

Es kann vorkommen, dass Teile der IPMI-Schnittstelle abstürzen/hängen. Auch wenn Ihr Server-Betriebssystem in Ordnung ist uns läuft.

Um dies zu beheben, können Sie die IPMI Baseboard Management Controller mit ipmicfg neu starten.

Der ipmicfg kann von hier heruntergeladen werden: ftp://ftp.supermicro.com/utility/IPMICFG/

Alternativ zu ipmicfg können Sie auch das Tool ipmitool verwenden, welche Bestandteil der meisten Linux-distrubutions und FreeBSD ist.

Ja, Sie können unsere SMB-Server verwenden, um Dateien zu montieren als .iso:

Unter folgender URL finden Sie eine aufstellung unserer ISOs http://smbserver.frankfurt.de.velia.net/ISOs/

Um ein ISO Image in Ihrem Root-Server inportieren zu können, melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten unter http://85.195.65.83 an der IPMI / KVM Konsole an.

Gehen Sie nun auf Virtual Media und dann auf CD-Rom Image.

Host: 85.195.124.157

ISO File: \ISO\[filename]

Ersetzen Sie [filename] mit dem jeweiligen namen der ISO.

Alle unsere Server Systeme verwenden gie gleiche Hardware wie (Festplatte Hersteller / RAM Hersteller / ...)

Sie können also alle verfügbaren ISOs verwednen die angeboten werden.

Ja sie können vmWare installieren.

Sie müssen nur, bevor Sie vmWare installieren und eine 3ware Hardware Raid besitzen, diese mit der Anleitung von vmWare installieren da hier zwischen vmWare und 3ware ein problem besteht.